Naturschutzverein Erlinsbach

Herzlich willkommen auf der Seite des Naturschutzvereins der Gemeinden Erlinsbach Aargau und Solothurn.

Eine vielfältige Natur ist unseren Mitgliedern ein wichtiges Anliegen. Darum setzen wir uns  für den Schutz, den Erhalt und die Förderung der Flora und Fauna in und um Erlinsbach ein.

Sie sind herzlich eingeladen als Gast oder aktives Mitglied unseren Verein zu unterstützen.

 

"Wir setzen uns ein für heimische Tiere und Pflanzen und deren Lebensräume in und um Erlinsbach."


TOPAKTUELL

Topaktuell

ACHTUNG AMPHIBIEN UNTERWEGS!

Trotz heftigem Wind hat das nasse und warme Wetter vielerorts eine frühe Amphibienwanderung ausgelöst . Auch bei uns sind die ersten Grasfrösche, Molche und Erdkröten bereits unterwegs zu ihren Laichgewässern. Auch Feuersalamander-Weibchen suchen jetzt die Gewässer auf, um ihre Jungen zu gebären. Jedes überfahrene Weibchen kann nicht mehr für den Fortbestand dieser gefährdeten Art sorgen!

Fahren Sie bitte langsam und vermeiden Sie Fahrten nach Einbruch der Dunkelheit. Amphibien auf der Fahrbahn können mit Handschuhen, einem Tuch und zur Not auch ohne zur Seite getragen werden (anschliessend einfach Hände waschen). Kontrollieren Sie Ihre Luftschächte und statten Sie diese mit einer Ausstiegshilfe (Brett, Holzpfosten, Krallmatte) aus.


Aktuelle Anlässe

24.September 2022

Herbst- und Bauernmarkt

09.00 - ca. 15.00 Uhr, Schulhaus Kretz

Erlinsbach AG, Info- u. Verkaufsstand

 

 

29. Oktober 2022

Reinigen der Wendehalskästen

Erzberg / Maiholz

für alle Interessierten

Dauer: 09.00 - ca. 12.00 Uhr
Treffpunkt: beim letzten Haus am Erzbergweg

Mai bis Oktober 2022

Neophytenbekämpfung

Auch Freiwillige sind willkommen

 

Alle Interessierten melden sich

bitte Angabe der Mail-Adresse für das Aufgebot an

esther.schweizer@kreuzkroete.ch

 

 Ort: Naturschutzgebiet Grien an der Aare, Erlinsbach SO
Treffpunkt um 8:00 beim Pumphüsli nach der Brücke. Mitnehmen: Heckenschere, Grabgabel, lange Hosen, Stiefel oder feste Schuhe, Sonnenschutz, gute Laune…



Rückschau Natur im Siedlungsraum

Rund 20 Interessierte wurden am Donnerstag-Abend, 9. Juni 22 von Exkursionsleiter Koni Gschwind begrüsst. Mit dem Fachmann für naturnahen Garten- und Landschaftsbau ging es nun zu Fuss quer durch beide Erlinsbach in Richtung „alte Trotte".
Dabei wurden verschiedene öffentliche Flächen auf ihren Nutzen für eine verbesserte Biodiversität kritisch (aber wohlwollend) unter die Lupe genommen. Denn eines ist für Gschwind klar: Das Insektensterben ist eine ernste Gefahr. Jede Blumenwiese garantiert einer Vielzahl von Lebewesen das Überleben. Gschwinds (Um-)Gestaltungsvorschläge und Pflegetipps waren schnell Anlass für aufschlussreiche Diskussionen. Schon nur darum, weil erfreulicherweise Gemeinderäte beider Erlinsbach und auch ein Vertreter der Technischen Betriebe anwesend waren.
Nach einer kurzweiligen Powerpoint-Präsentation war noch Gelegenheit für gemütliche Gespräche bei Speckzopf und Flüssigem.
Vielen Dank an Koni Gschwind (https://www.insektisumm-garten.ch) für diesen aussergewöhnlich lehrreichen Abend. Seine Gedankenanstösse waren inspirierend, motivierend und erfrischend!

 


Aktuell in der Gemeinde / im Kanton

 


 

Die Gemeine Feuerwanze (Pyrrhocoris apterus) LINNEAUS, 1758

 

Nützling,Schädling oder nur lästig?

 

 




Aktuelle Beobachtungen




Machen Sie mit! Senden Sie uns Ihre aktuellen Fotos aus der Natur oder dem Vereinsleben